Eiskunstlauf ISU Grand Prix Skate Canada 29.-31.10.2021 Vancouver

von: | aktualisiert am: 9.11.2021

Neuer Weltrekord für Kamila Valieva in der Kür und Gesamt-Punktzahl

Der Eiskunstlauf ISU Grand Prix 2021 geht mit Skate Canada International 2021 in Vancouver vom 29.-31.10.2021 in die 2. Runde. Hier die Ergebnisse, der Zeitplan und die TV-Übertragungen.

Eiskunstlauf ISU Grand Prix Skate Canada 29.-31.10.2021 Vancouver - hier im Bild Piper Gilles - Paul Poirier aus Kanada

Eiskunstlauf ISU Grand Prix Skate Canada 29.-31.10.2021 Vancouver – hier im Bild Piper Gilles – Paul Poirier aus Kanada – Foto: © International Skating Union (ISU)

Spannende Eiskunstlauf-Wettbewerbe in Vancouver erwarten uns diesem ISU Grand Prix 2021, besonders bei den Frauen und Männern, aber auch bei den Eiskunstlauf-Paaren, diesmal mit Minerva Fabienne Hase – Nolan Seegert sogar mit Sportlern aus Deutschland.

Bei den Eiskunstlauf-Frauen darf man sich bei Skate Canada International 2021 in Vancouver besonders auf Alena Kostornaia und Kamila Valieva aus Russland freuen, nachdem Sascha Trusova sich am letzten Wochenende im Kurzprogramm verbessert und in der Kür aufgeräumt gezeigt hat. Am Start in Vancouver ist aber auch die beliebte Elizaveta Tuktamysheva aus Russland.


Zeitplan Skate Canada 2021 – ISU Grand Prix in Vancouver

Hier der Zeitplan des ISU Grand Prix 2021 in Vancouver. Diesmal verteilen sich die Eiskunstlauf-Wettbewerbe wieder auf nur 2 Tage, den 29. und 30.10.2021. Am 31.10.2021 ist dann noch das Schaulaufen.

Wir geben in den Ablaufplänen unten die Zeiten der jeweiligen Wettbewerbe in Ortszeit an, damit die Darstellung immer in der gleichen Art stattfinden kann, unabhängig davon, wo der jeweilge ISU GRand Prix stattfindet.

Wie letzte Woche schon ist auch Vancouver in Kanada wieder 9 Stunden hinter unserer Zeit in Deutschland zurück. Sie müssen also 9 Stunden zur Ortszeit dazu addieren, um auf unsere hiesige Zeit zu kommen. Eine gewisse Orientierung geben wir aber im Zeitplan:

Wettbewerbe in Vancouver am Freitag, 29.10.2021:

  • 13.00 Uhr Kurzprogramm der Paare (22.00 Uhr in Deutschland)
  • 14.35 Uhr Kurzprogramm der Männer
  • 17.00 Uhr Rhythm Dance der Eistanz-Paare
  • 18.45 Uhr Kurzprogramm der Frauen (03.45 Uhr am Samstag in Deutschland)

Wettbewerbe in Vancouver am Samstag, 30. Oktober 2021:

  • 13.00 Uhr Kür der Paare
  • 14.45 Uhr Kür der Männer
  • 17.30 Uhr Free Dance im Eistanz
  • 19.30 Uhr Kür der Frauen (Achtung, Zeitumstellung in Deutschland, Beginn hier um 3.30 Uhr)

Am Sonntag, 31. Oktober 2021 ist dann um 14.00 Uhr das Schaulaufen (die Gala).

Übertragungen des ISU Grand Prix Las Vegas 2021

Wie letzte Woche überträgt Eurosport die Eiskunstlauf-Wettbewerbe aus Kanada live, allerdings unseres Wissen nur im Eurosportplayer den man kostenpflichtig abonniert hat oder abonnieren müsste.

Die ISU überträgt die Wettkämpfe auf ihrem eigenen Youtube-Kanal sehen. Hier der Link dahin. Diese Übertragungen sind aber nur in Österreich und der Schweiz zu sehen, nicht in Deutschland.

Deshalb testen wir mal ein neues Feature in dieser Woche…


Zu sehen sind nacheinander

  • das Kurzprogramm von Kamila Valieva
  • der Rhythm Dance von Piper Gilles – Paul Poirier
  • die Kür von Nathan Chen
  • die Kür von Wenjing Sui – Cong Han

Vielen Dank an Eurosport für die Gelegenheit!

Ergebnisse ISU Grand Prix 2021 Skate Canada 29.-30.10.2021

Die Ergebnisse des ISU Grand Prix Eiskunstlauf aus Vancouver werden wir live oder wengistens zeitnah ergänzen. Dabei veröffentlichen wir die Ergebnisse aller Sportler, die bei Skate Canada International 2021 antreten.

Einzelne Ergebnisse kommentieren wir auch, aber nur, wenn es wirklich etwas dazu zu sagen gibt.

Ergebnis Eiskunstlauf-Paare Skate Canada 2021

Was für ein schönes Ergebnis für Minerva Fabienne Hase – Nolan Seegert im Kurzprogramm.

Da drücken wir für die Kür noch einmal besonders die Daumen – was leider nur ein bisschen geholfen hat. Es lief zwar ganz gut, aber durchaus mit einigem Potential für Verbesserungen in den nächsten Wochen! Ohne die kleinen Fehler hier und da hätten sie bestimmt Rang 3 aus dem Kurzprogramm verteidigen können. Das ist doch so früh in der Saison auch was wert…

Erwartungsgemäß haben Wenjing Sui – Cong Han aus China die Konkurrenz in Kanada mit großem Abstand für sich entschieden können.

Wenjing Sui - Cong Han aus China beim ISU Grand Prix Skate Canada 2021

Wenjing Sui – Cong Han aus China beim ISU Grand Prix Skate Canada 2021 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Am Start in Vancouver sind folgende Eiskunstlauf-Paare – mit diesem Ergebnis nach der Kür und dem Kurzprogramm:

  1. Wenjing Sui – Cong Han aus China – 224,05 Punkte aus Kür 145,11 (72,68+73,43) + KP 78,94 Punkte (42,08+36,85)
  2. Daria Pavliuchenko – Denis Khodykin aus Russland – 193,08 Punkte aus Kür 123,62 (62,74+61,88) + KP 69,26 Punkte (39,26+32,20)
  3. Ashley Cain-Gribble – Timothy Leduc aus den USA – 189,90 Punkte aus Kür 128,22 (62,28+65,94) + KP 61,68 (30,88+31,80)
  4. Vanessa James – Eric Radford aus Kanada – 187,92 Punkte aus Kür 122,90 (58,24+65,66) + KP 65,02 (32,10+32,92)
  5. Minerva Fabienne Hase – Nolan Seegert aus Deutschland – 186,82 Punkte aus Kür 118,89 (56,65+62,24) + KP 67,93 Punkte (36,45+31,48)
  6. Kirsten Moore-Towers – Michael Marinaro aus Kanada – 180,25 Punkte aus Kür 113,82 (49,12+64,70) + KP 66,43 (33,68+32,75)
  7. Lori-Ann Matte – Thierry Ferland aus Kanada – 168,81 Punkte aus Kür 111,56 (58,72+52,84) + KP 57,25 (32,05+25,20) – persönliche Bestleistung Kür und Gesamt
  8. Zoe Jones – Christopher Boyadji aus Großbritannien – 134,68 Punkte aus Kür 85,88 (42,66+45,22) + KP 48,80 (25,77+23,03)
Daria Pavliuchenko - Denis Khodykin aus Russland beim ISU Grand Prix Skate Canada 2021

Daria Pavliuchenko – Denis Khodykin aus Russland beim ISU Grand Prix Skate Canada 2021 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Ergebnis Eiskunstlauf-Männer Skate Canada 2021

Die Eiskunstlauf-Männer liefen in Vancouver in einer Art 2 Klassen. Die „Big 5“, wenn man das hier mal so nennen will, liefen jeweils im Bereich ihrer persönlichen Bestleistung. Die Männer danach lagen aaelin im Kurzprogramm alle um ca. 10-15 Punkte unter ihrem bisherigen, besten Ergebnis.

Die Kür lief im Grunde kaum anders, nur das noch deutlicher wurde, dass Nathan Chen unter den Männern nur wenige Konkurrenten hat – und die waren diesmal nicht am Start. Dabei ist er selbst noch ein ganzes Stück von seiner Bestleistung entfernt, die man jedoch auch nicht „alle Tage“ erwarten darf. So zwischen 300-310 Punkte sind in seiner Qualität schon ein ordentliches Ergebnis.

Es starten in Vancouver diese Eiskunstlauf-Männer – mit diesem Ergebnis nach Kür und Kurzprogramm:

  1. Nathan Chen aus den USA – 307,18 Punkte aus Kür 200,46 (107,68+92,78) + KP 106,72 Punkte (60,29+46,43)
  2. Jason Brown aus den USA – 259,55 Punkte aus Kür 165,55 (76,75+89,80) + KP 94,00 (47,39+46,61)
  3. Evgeni Semenenko aus Russland – 256,01 Punkte aus Kür 168,30 (90,00+78,30) + KP 87,71 (48,63+39,08)
  4. Makar Ignatov aus Russland – 244,17 Punkte aus Kür 154,38 (79,22+76,16) + KP 89,79 (52,00+37,79) – persönliche Bestleistung
  5. Keegan Messing aus Kanada – 238,87 Punkte aus Kür 145,06 + KP 93,28 (49,59+43,69)
  6. Morisi Kvitelashvili aus Georgien – 232,87 Punkte aus Kür 161,27 (85,49+75,78) + KP 71,60
  7. Sota Yamamoto aus Japan – 225,74 Punkte aus Kür 146,96 + KP 78,78
  8. Alexander Saramin aus Russland – 224,20 Punkte aus Kür 145,06 + KP 78,55
  9. Conrad Orzel aus Kanada – 222,75 Punkte aus Kür 149,56 + KP 73,19
  10. Keiji Tanaka aus Japan – 222,20 Punkte aus Kür 143,037 + KP 78,83
  11. Tomoki Hiwatashi aus den USA – 221,77 Punkte aus Kür 148,85 + KP 72,92
  12. Ramon Sadovsky aus Kanada – 217,73 Punkte aus Kür 144,79 + KP 72,94

Ergebnis Eistanz-Paare Skate Canada 2021

Wieder ein stimmungsvoller Rhythm Dance der Eistänzer, neben einigen erstaunlichen Leistungen. Das hat Spaß gemacht! Auch im Free Dance sind einige begeisternde Kür-Programm dabei, zum Glück inzwischen auch wieder einige sehr beschwingte.

Charlene Guignard - Marco Fabbri aus Italien beim ISU Grand Prix Skate Canada 2021

Charlene Guignard – Marco Fabbri aus Italien beim ISU Grand Prix Skate Canada 2021 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Es starten in Vancouver diese Eistanz-Paare – mit diesem Ergebnis nach Rhythm Dance und Free Dance:

  1. Piper Gilles – Paul Poirier aus Kanada – 210.97 Punkte aus Kür 125,32 (68,96+56,46) + KP 85,65 Punkte  (48,08+37,57) – persönliche Bestleistung im Rhythm Dance
  2. Charlene Guignard – Marco Fabbri aus Italien – 200,05 Punkte aus Kür 121,23 (67,02+54,23) + KP 78,82 Punkte (42,94+35,88)
  3. Olivia Smart – Adrian Diaz aus Spanien – 192,93 Punkte aus Kür 115,96 Punkte (64,21+51,75) + KP 76,97 Punkte (43,08+33,89) – persönliche Bestleistung Rhythm Dance und Gesamt
  4. Caroline Green – Michael Parsons aus den USA – 186,51 Punkte aus Kür 114,11 (63,81+50,30) + KP 72,40 Punkte (40,11+32,29)
  5. Diana Davis – Gleb Smolkin aus Russland – 180,57 Punkte aus Kür 109,91 Punkte (61,41+48,50) + KP 70,66 Punkte (39,04+31,62) – persönliche Bestleistung
  6. Marjorie Lajoie – Zachary Lagha aus Kanada – 179,07 Punkte aus Kür 107,20 (58,23+48,97) + KP 71,87 Punkte (39,80+32,07)
  7. Lilah Fear – Lewis Gibson aus Großbritannien – 178,08 Punkte aus Kür 106,19 (56,52+49,67) 71,89 Punkte (38,42+33,47)
  8. Christina Carriera – Anthony Ponomarenko aus den USA – 168,76 Punkte aus Kür 99,80 (54,00+45,80) + KP 68,96 (37,46+31,50)
  9. Elizaveta Shanaeva – Devid Naryzhnyy aus Russland – 160,66 Punkte aus Kür 92,13 (49,42+43,71) + KP 68,53 (37,68+30,85)
  10. Haley Sales – Nikolas Wamsteeker aus Kanada – 156,56 Punkte aus Kür 95,81 (53,16+42,65) + KP 60,75 (32,54+28,21)
Olivia Smart - Adrian Diaz aus Spanien beim ISU Grand Prix Skate Canada 2021

Olivia Smart – Adrian Diaz aus Spanien beim ISU Grand Prix Skate Canada 2021 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Ergebnis Eiskunstlauf-Frauen Skate Canada 2021

Ohne den 3-fachen Axel wird es wohl schwer künftig, bei den Eiskunstlauf-Frauen ganz vorn in der Weltspitze mit dabei zu sein – zumindest in dieser Saison. Bei den Vierfachen hat sich eine Art Gleichgewicht eingerichtet unter den Top-Läuferinnen (abgesehen von Kamila Valieva, die allen davon springt im Moment), das aber schon noch einmal durcheinander geraten kann, je näher wir Olympia kommen.

Nur kann man die Vierfachen eben nicht im Kurzprogramm zeigen derzeit. Den 3-fachen Axel schon und insofern hat er eine doppelte Wirkung. Wer den schon im Kurzprogramm erfolgreich zeigt, muss in der Kür nicht „hinterher“ springen und vielleicht mehr riskieren im Vergleich zu anderen jungen Frauen…

Von diesem Effekt konnte ja Alena Kostornaia vor 2 Jahren schon profitieren – natürlich im Zusammenhang mit ihren außergewöhnlichen Eislauf-Fähigkeiten. Und genau hier liegt seit letzem Jahr ihr „Problem“, dass der nicht stabil gelingt im Gegensatz zu ihrer vorhergehenden Erfolgs-Saison. Einen vierfachen Sprung hat sie nachwievor nicht im Programm.

Auf diesem Pfad des Erfolgs wandelt auch Elizaveta Tuktamysheva – und ist mit einem sicheren 3er-Axel auch gleich etliche Punkte vor Alena.

Kamila Valieva aus Russland beim ISU Grand Prix Skate Canada 2021

Kamila Valieva aus Russland beim ISU Grand Prix Skate Canada 2021 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Kamila Valieva präsentierte sich im Kurzprogramm ausgezeichnet und mit einer um rund 10 Punkte verbesserten Bestleistung (und neu dem erwähnten Axel-Sprung). Elizaveta Tuktamysheva hat gewohnt souverän ihre eigene Bestleistung aus diesem Jahr nur ganz knapp verpasst. Alena Kostornaia zeigte zwar ihren Paradesprung auch, liegt aber mit den anderen Komponenten noch etwas zurück – aber besser und sicherer, als im letzten Jahr, in dem einiges durcheinander ging.

In der Kür legte Kamila Valieva die Latte der Bestleistungen gleich eine ganze Etage höher. Neuer Weltrekord mit derzeit meilenweitem Vorsprung (über 15 Punkte) vor allen anderen – siehe auch unseren Artikel Neuer Eiskunstlauf-Weltrekord von Kamila Valieva

Dabei gab’s sogar Abzüge beim bereits erwähnten 3-fach-Axel, weil sie den nicht gut landen konnte. Da sind also jetzt schon Reserven von 3-4 Punkten erkennbar. Von den 4-fachen sprang Kamila Valieva den Salchow als Einzelsprung und 2 x den Toeloop (1 x in Kombination mit dem 3-fach Toeloop, 1 x in Kombination mit Euler und 3-fach Salchow)

Nur im Kurzprogramm hat nun noch die 2 Jahre alte Bestmarke von Alena Kostornaia Bestand…


Am Start in Vancouver sind folgende Eiskunstlauf-Frauen – hier mit dem Ergebnis aus dem Kurzprogramm:

  1. Kamila Valieva aus Russland – 265,08 Punkte aus Kür 180,89 (106,13+74,74) + KP 84,19 Punkte (48,04+36,15) – alles persönliche Bestleistung und Weltrekord in der Kür und insgesamt
  2. Elizaveta Tuktamysheva aus Russland – 232,88 Punkte aus Kür 151,64 (80,33+71,31) + KP 81,24 Punkte (45,73+35,51)
  3. Alena Kostornaia aus Russland – 214,51 Punkte aus Kür 138,96 (71,07+67,89) + KP 75,58 Punkte (41,47+34,11)
  4. Mai Mihara aus Japan – 210,01 Punkte aus Kür 142,12 (76,83+65,29) + KP 67,89 Punkte (36,53+31,89) – persönliche Bestleistung Gesamt und Kür
  5. Alysa Liu aus den USA – 206,53 Punkte aus Kür 132,90 (66,51+67,39) + KP 73,83 Punkte (40,40+33,23)
  6. Wakaba Higuchi aus Japan – 205,27 Punkte aus Kür 135,86 (68,15+67,71) + KP 69,41 Punkte (36,44+32,97) – persönliche Bestleistung in der Kür
  7. Haein Lee aus Südkorea – 190,00 Punkte aus Kür 127,37 + KP 62,63 (32,03+31,60)
  8. Madeline Schizas aus Kanada – 186,56 Punkte aus Kür 123,95 + KP 62,61 Punkte (33,02+29,59) – persönliche Bestleistung Gesamt
  9. Mana Kawabe aus Japan – 186,52 Punkte aus Kür 133,22 (70,31+62,91) + KP 53,30 Punkte – persönliche Bestleistung Gesamt und Kür
  10. Karen Chen aus den USA – 183,41 Punkte aus Kür 114,67 + KP 68,74 Punkte (34,33+34,41)
  11. Emily Bausback aus Kanada – 159,88 Punkte aus Kür 100,35 + KP 59,53 Punkte (31,70+27,83) – persönliche Bestleistung
  12. Alison Schumacher aus Kanada – 151,19 Punkte aus Kür 95,72 + KP 55,47 Punkte

Mehr Eiskunstlauf Nachrichten bei uns finden Sie unter dem Stichwort vorn.

Eine Übersicht über die wichtigsten Eiskunstlauf Wettbewerbe und Meisterschaften aus unserer Sicht finden Sie auf dieser extra von uns eingerichteten Seite.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.