Let’s dance 2016 am 22.4.2016: Wendler ausgeschieden und andere Cowboys und Indianer

von: | aktualisiert am: 23.04.2016

Paar des Abends bei Let's dance 22.4.2016 Sarah Lombardi - Robert Beitsch

Let's dance 2016 am 22.4.2016 Sarah Lombardi - Robert Beitsch Spitze

Let’s dance 2016 am 22.4.2016 Sarah Lombardi – Robert Beitsch Spitze – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Nach Let’s dance 2016 am 22. April 2016 heißt es für den ausgeschiedenen Michael Wender wieder: „Komm hol das Lasso raus…“. Auch die schönste Squaw seit Nscho-Tschi den Karneval erobert hat, konnte das Ausscheiden von Michael Wendler nicht mehr verhindern. Leider ist so auch für Isabel Edvardsson bei Let’s dance am 22.4.2016 Schluss, die bei Let’s dance 2016 kaum eine Chance hatte, beeindruckend und in Erinnerung bleibend tanzen zu können. Das ist vor allem deshalb schade, weil sich der Eindruck verfestigt -bei aller Wertschätzung-, die jüngeren Profi-Tänzer und Kolleginnen tanzen ihr langsam den Rang ab. Mal sehen, wie das nächstes Jahr wird.

Let's dance 2016 am 22.4.2016 - ausgeschieden Michael Wendler - Isabel Edvardsson

Let’s dance 2016 am 22.4.2016 – ausgeschieden Michael Wendler – Isabel Edvardsson – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Das Paar des Abends dieser Show Let’s dance 2016 am 22. April 2016 waren natürlich Sarah Lombardi – Robert Beitsch! 30 Punkte von der Jury und somit nominal der beste Tanz dieser Sendung. Die Punkte-Tabelle der Jury-Wertung steht übrigens im Artikel Let’s dance 22.4.2016 ohne Victoria Swarovski. Tänze, Songs und Punkte.

Sarah Lombardi – Robert Beitsch haben endlich mal den Hasen aus dem Hut gezaubert. Das hatte ich schon viel früher erwartet. Ich hoffe, diese Explosion war gerade noch rechtzeitig und es geht so weiter. Es wurde ja schon besser und besser in den letzten Sendungen.

Dabei hatte ich beiden Tänzern gar nicht so richtig zugetraut, den Nerv von „50 Shades of Grey“ (so) zu treffen! Doch das Paar hat es vor allem geschafft, große und eindrucksvolle Bilder zu zeigen. Ich glaube, das ist ein wesentliches Moment des Contemporary? So dynamisch und mutig die Choreografie! Klasse Robert! Ein lautes Bravo auch für Sarah Lombardi für den Mut und das Vertrauen, sich so hingebungsvoll darauf einzulassen.


1 shade of grey: Ob’s aber wirklich 30 Punkte waren, bin ich mir nicht sicher… Vielleicht waren da auch ein paar Überraschungs-Bonus-Punkte dabei? Nur ein Nebengedanke, nicht wirklich wichtig.

Sarah Lombardi - Robert Beitsch bei Let's dance 2016 am 22.4.2016

Sarah Lombardi – Robert Beitsch bei Let’s dance 2016 am 22.4.2016 – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Toll, Toll, Toll – auch Alessandra Meyer-Wölden – Sergiu Luca! Was für ein schöner Slowfox! Hier will ich dem Urteil der Jury kaum etwas hinzufügen, außer ein paar Punkte vielleicht. Die Choreo von Sergiu Luca war elegant, ausgewogen, flüssig und tanzreich. Alessandra Meyer-Wölden hat mit vielen, schön anzusehenden, „ausformulierten“ Details getanzt. Mir hat’s sehr gut gefallen, Applaus Applaus!

Wenn dieses Tanzpaar so weiter macht, wird es verdient noch ernsthafte Konkurrenz für die bisher hochgelobten Favoriten. Schon letzte Woche war das Paar sehr gut, diese Woche wieder. Da ist eine größere Entwicklung zu beobachten, als bei anderen.

Im Vergleich zu anderen Tanzpaaren hätten Alessandra Meyer-Wölden – Sergiu Luca durchaus ein paar mehr Punkte verdient gehabt bzw. rächt sich die teils üppige Punktevergabe einiger Jury-Mitglieder. Eine Differenzierung ist kaum mehr möglich. So fand ich z.B. diesen Slowfox eine ganze Klasse besser, als den Tango von Stehfest – Nechiti (dazu weiter unten mehr), der aber fast gleich viel Punkte bekommen hat.

Nach Jorge und Motsi waren beide Paare gleich gut, andere Tanzpaare allerdings auch. Jorge Gonzales wertete in dieser Show u.a. 10,10,9,9,9 – Motsi Mabuse u.a. 10,10,9,8,8. Wir hatten aber nur 8 Paare und sind aber noch x Shows vom Finale entfernt… Da lob ich mir den letzte Woche gescholtenen Joachim Llambi, der sich Show für Show durch die Ziffernfolge hangelt (gestern 1,2,3,6,6,7,9,10).

Alessandra Meyer-Wölden - Sergiu Luca bei Let's dance 2016 am 22.4.2016

Alessandra Meyer-Wölden – Sergiu Luca bei Let’s dance 2016 am 22.4.2016 – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Ulli Potofski ist der lebende Beweis: Jeder kann Tango tanzen! Vielleicht sieht es nicht bei jedem gleich elegant aus, aber – es geht! Dabei ist Potofski durchaus ein Multi-Talent. Der kann tanzen, was er auch für Aufgaben gestellt bekommt. Ulli Potofski meistert jede Aufgabe souverän und flexibel wie ein „Flummi“. Er prägt jeden seiner Tänze mit seiner unnachahmlichen Art. Nur die Tanzpartnerin tanzt im wahrsten Sinn der Worte aus der Reihe und vermasselt die Tour, kann man doch an Kathrin Menzinger tatsächlich erkennen, um welchen Tanz es sich handeln soll. Das hat allerdings den Vorteil, dass man sich nicht in einer Aufzeichnung von der Vorwoche wähnt, denn auch die Punkte, die Ulli Potofski nach hause trägt, sind in etwa immer die gleichen.

Potofski kann tanzen, was er will, es sieht immer gleich aus (Ich schwöre, dass dieser Satz schon in diesem Artikel stand, bevor Motsi Mabuse ihn im Verbal-Urteil der Let’s-dance-Jury äußerte)! Respekt vor Kathrin Menzinger, dass sie da so engagiert mitzieht und es freut mich für sie, dass sie Runde um Runde weiter kommt und Let’s dance 2016 doch nicht nur ein unbedeutendes Intermezzo ist.

Ulli Potofski - Kathrin Menzinger bei Let's dance 2016 am 22.4.2016

Ulli Potofski – Kathrin Menzinger bei Let’s dance 2016 am 22.4.2016 – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Der Tango von Eric Stehfest – Oana Nechiti hat mir nicht gefallen. Das lag an der Choreo, die „nicht Fisch und nicht Fleisch“ war, noch nicht mal fluffig wie ein gutes Süßteilchen vom Bäcker.

Mit Tango Argentino, wie von Oana im Einspieler angekündigt, hatte das nicht viel zu tun. Sie sollte doch mal ein paar Wochen lang regelmäßig Tango tanzen gehen und dort nicht nur mit Erich (Klann) tanzen, sondern mit tanz-erfahrenen Tango-Argentino-Herren, damit sie entdeckt, was diesen Tanz ausmacht, wie der Tango Argentino sich anfühlt und worin der Zauber steckt.

Der klassisch europäische Tango andererseits war’s gestern bei Eric Stehfest – Oana Nechiti aber auch nicht so richtig. Hm… Klar sahen beide wieder gut aus. Das Detail anzuschauen macht oft Freude bei Eric Stehfest – Oana Nechiti. Aber was nützt mir z.B. eine tolle Sprache in einem Buch, wenn der Plot nicht stimmt? So ist es hier und leider nicht das erste Mal. Beides muss zusammen kommen, Choreografie und Technik, wie bei anderen Tanzpaaren vorbildlich gesehen in dieser Show Let’s dance 2016 am 22.4.2016.

Eric Stehfest - Oana Nechiti bei Let's dance 2016 am 22.4.2016

Eric Stehfest – Oana Nechiti bei Let’s dance 2016 am 22.4.2016 – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Julius Brink – Ekaterina Leonova zum Beispiel! Das war ein ähnlich runder, flüssiger Slowfox wie der von Alessandra Meyer-Wölden – Sergiu Luca und mit vielen, kleinen, irgendwie neckischen Details, die den Tanz interessant gemacht haben. Dazu das viele Tanzen und ein weit gehender Verzicht auf Show-Figuren. Was will man mehr?

Auch hier wächst Konkurrenz für die vermeintlichen oder tatsächlichen Favoriten bei Let’s dance 2016. Diesmal, am 22.4.2016, waren die „Underdogs“ besser als die Favoriten, von den „Kellerkindern“ der Show mal abgesehen.

Julius Brink - Ekaterina Leonova bei Let's dance am 22.4.2016

Julius Brink – Ekaterina Leonova bei Let’s dance am 22.4.2016 – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Jana Pallaske - Massimo Sinato bei Let' dance 2016 am 22.4.2016

Jana Pallaske – Massimo Sinato bei Let‘ dance 2016 am 22.4.2016 – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Die Fotos sind von RTL. Es soll diese Verlinkung gelegt werden: Alle Infos zu “Let’s Dance” im Special bei RTL.de.

Mehr Artikel über unter Let’s dance 2016 finden sie unter unserem Stichwort oder über ältere Staffeln der Tanz-Show Let’s dance dort. Allgemein solche Artikel stehen in unseren Kategorien TV-Shows und Tanzen im Fernsehen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:





9 Kommentare zu “Let’s dance 2016 am 22.4.2016: Wendler ausgeschieden und andere Cowboys und Indianer”



  • Alexander sagt:

    Zu den Tanzprofis von Let`s Dance:

    Meine Lieblingstanzprofis bei den Damen sind:
    1. Oana Nechiti :)
    1. Kathrin Menzinger :)

    Oana und Kathrin tanzen beide wunderbar. Der Charme und die Eleganz gefallen mir bei Kathrin besonders. Wie sie über das Parkett schwebt. Ein Traum! Und ich finde beide auch sehr sympathisch.

    Oxana Lebedew kann ich nicht bewerten. Man hat zu wenig von ihr gesehen. Aber das, was ich von ihr sah, war tänzerisch beeindruckend. Leider hatte sie diesen nervigen Tanzpartner. Ich hoffe sie ist nächste Staffel wieder dabei und bekommt dann einen aussichtsreichen, sympathischen jungen Mann zugeteilt!

    Warum ist Sarah Latton nicht mehr dabei? Ich mochte sie.
    Keine Lust mehr, weil sie immer Pech mit den Tanzpartnern hatte?

    Und wo ist Helena Kaschurow?
    Wo Marta Arndt?
    Und Cathrin Hissnauer?

    Meine Lieblingstanzprofis bei den Herren sind:
    1. Christian Polanc :)
    2. Marius Iepure :)
    2. Paul Lorenz :)
    3. Erich Klann
    3. Robert Beitsch
    3. Sergiu Luca

    Christian – von Anfang an dabei – ist ein absoluter Gewinn für die Sendung. Ein klasse Tänzer mit einer tollen Ausstrahlung und tollen Choreographien. Nur sehr schade, dass er diese Staffel die schwierige Frau Kinski zugelost (oder zugeteilt?) bekommen hat. Er wird auch froh/erleichtert sein, wenn diese Staffel für ihn vorbei ist, nehme ich an …

    Warum sind eigentlich Paul Lorenz und Marius Iepure nicht dabei?
    Ich finde beide klasse und es ist sehr schade, dass sie in dieser Staffel fehlen :(

    Robert Beitsch und Sergiu Luca mag ich vom Tanz her und auch von ihrer Art. Sie kommen sympathisch rüber. Ich finde auch, dass beide diese Staffel mit Sarah Lombardi und Sandy Meyer-Wölden tolle Tanzpaare bilden diese Tanzpaare jeweils sehr gut zusammenpassen! :)

    Ich mag Erich Klann, finde aber, dass er es momentan mit seinen Choregraphien etwas übertreibt und alle möglichen Figuren in die Tänze reinquetscht :(
    Das ist nicht gut für Victoria, da diese (trotz ihres großen Talents) dann Schwierigkeiten hat, diese anspruchsvollen Choreos umzusetzen und sicher rüberzubringen.
    Er übertreibt es in seinen Choreographien, finde ich! Zu anspruchsvoll, zu viele Figuren in der kurzen Tanzzeit. Das wirkt dann hektisch und ist dann teils nicht mehr schön zuzuschauen.
    Sieht das jemand ähnlich?



  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.