Strictly Come Dancing 2016 Halbzeit der Show am 5.-6.11.2016

Autor(in): | aktualisiert am: 7.11.2016
Strictly Come Dancing 2016

Strictly Come Dancing 2016 – Foto: © el lobo – fotolia.com

Salsa und Tango bei Strictly Come Dancing 2016 am 5.-6. November 2016 – sogar ein richtiger Tango Argentino vom Sexteto Mayor. Da kann sich RTL doch mal ein Beispiel nehmen… Oder vielleicht auch nicht, denn die vermeintliche Salsa ist doch auch eine, die eher aus dem Bereich Samba kommt und vom BBC-Strictly-Come-Dancing-Orchester erst zurecht gebogen werden muss (was übrigens in dieser Kombi Salmba-Salsa selten überzeugend gelingt).

So langsam geht es auch ans Eingemachte. Viel Luft ist für die Besten bei Strictly come Dancing 2016 nicht mehr nach unten. Hoffentlich können sich Danny Mac – Oti Mabuse wieder in die Nähe der Spitze tanzen, denn gegen Ed Balls hat bisher noch jeder Promi den Kürzeren gezogen. Der wird zwar auch bald ausscheiden, aber gut möglich, dass Ed vorher noch ein paar Paare eliminiert.

Hier wieder erst einmal alle Tänze und Songs, nach denen die Paare bei Strictly Come Dancing am 5. November 2016 tanzen. Am Sonntagmorgen ergänzen wir dann die Videos der Tänze, die Punkte der Jury und auch ein paar Anmerkungen und Meinungen zu einigen Tänzen. Nach der Entscheidungs-Show am Sonntag fügen wir dann noch ein, wer in der Halloween-Woche ausscheiden musste. Dieses Verfahren wiederholen wir ja in jeder Woche so.

Tänze und Songs Strictly Come Dancing 5.11.2016

Die Reihenfolge ist inzwischen sortiert nach den Punkte der Jury. Ausgeschieden sind Laura Whitmore – Giovanni Pernice. Ich habe die Videos (siehe unten) noch nicht sehen können… Aber unser Leser DMD hat unten schon einen ausführlichen Kommentar zur Sendung geschrieben (unter dem Artikel). Vielen Dank dafür!

  1. Louise Redknapp – Kevin Clifton tanzen Tango Argentino nach ‘Tanguera’ vom Sexteto Mayor – 39 Punkte
  2. Danny Mac – Oti Mabuse tanzen Jive nach ‘Long Tall Sally’ von Little Richard – 38 Punkte
  3. Daisy Lowe – Aljaz Skorjanec tanzen Wiener Walzer nach ‘Daisy Bell’ von Harry Dacre – 34 Punkte
    Ore Oduba – Joanne Clifton tanzen Salsa nach ‘Turn The Beat Around’ von Vicki Sue Robinson – 34 Punkte
  4. Judge Rinder – Oksana Platero tanzen Quickstep nach ‘It Don’t Mean A Thing (If It Ain’t Got That Swing)’ in der Version von Chantz Powell – 33 Punkte
    Claudia Fragapane – AJ Pritchard tanzen Paso Doble nach ‘Shut Up And Dance’ von Walk The Moon – 33 Punkte
  5. Laura Whitmore – Giovanni Pernice tanzen Samba nach ‘Bamboleo’ von den Gipsy Kings – 32 Punkte – ausgeschieden
    Greg Rutherford – Natalie Lowe tanzen Wiener Walzer nach ‘You Don’t Own Me’ von Grace – 32 Punkte
  6. Ed Balls – Katya Jones tanzen Quickstep nach ‘Help!’ von The Beatles – 27 Punkte

Videos von Strictly Come Dancing 5.11.2016

Die Ergebnisse und auch Videos tragen wir immer gleich hier in diesem Artikel nach. Bei Strictly Come Dancing schreiben wir nicht 2 Artikel, wie bei Let’s dance und Dancing Stars oder aktuell bei Dance Dance Dance.

Weitere Meldungen über Strictly Come Dancing 2016 finden Sie im vorn verlinkten Stichwort. Mehr solche Artikel stehen in unseren Kategorien TV-Shows und Tanzen im Fernsehen.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

2 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Hallo Karsten,

wenn's recht ist, springe ich wieder in die Bresche und gebe meine Einschätzung ab. Fangen wir vorne an. Alles auf Angriff war offenbar Otis Motto für diese Woche, und es hat sich ausgezahlt. Len Goodmann formulierte griffig: Danny Mac is back. Das war schon Leistungssport, aber unverkrampft vorgetragen. Was mir gleich bei diesem ersten Paar auffiel, zug sich durch die ganze Sendung: Was die Profis inhaltlich in ihre Choreos gepackt haben, daraus könnte man bei Let's Dance an manchen Abenden glatt zwei Tänze machen! Selbst bei Ed waren die Showelemente (die bei schwächeren Tänzern gerne zum Kaschieren benutzt werden) von Katya so clever in den Quickstep eingebaut, dass sie nicht zu Lasten des eigentlichen Tanzes gingen. Auch Oksana traut ihrem Judge Rinder mittlerweile soviel zu, dass der anfängliche Klamauk völlig verschwunden ist. Greg und Natalie fanden diesmal Gnade bei Revel Horwood und bekamen 8 Punkte von ihm- doppelt so viel wie letzte Woche. Dieser Wiener Walzer war dramatisch angelegt; der von Daisy Lowe eher verspielt. Schön anzusehen waren beide.

Wöchentliche Führungswechsel scheinen in dieser Staffel Normalität zu werden. Laura und Claudia, letzte Woche noch gemeinsam vorne, mussten sich diesmal wieder hinter Danny und Louise einreihen. Ich mache da in beiden Fällen die Profis verantwortlich. Vor allem Giovanni, aber mit Einschränkung auch AJ, waren stellenweise in selbstverliebten Soli unterwegs und schienen ihre Partnerinnen glatt vergessen zu haben. Das rächte sich umgehend in der Benotung.

Ore und Joanne haben ihr Bestes getan mit der Salsa, die musikalisch keine war. Es wurde hier vorab schon angesprochen, und Bruno Tonioli hat es in seiner Bewertung ebenfalls angemerkt: Das war rhythmisch nicht optimal.

Louise (meine weibliche Favoritin) hat Danny um einen Punkt übertroffen und verdient die Führung übernommen. Kevin hat die musikalische Vorlage sozusagen eins zu eins umgesetzt. Klar, eine Profitänzerin hätte mehr Körperspannung und Akzentuierung, aber nach Anfängerin sah das nun wirklich nicht mehr aus.

Bei aller Sympathie ist nun der Punkt erreicht an dem es schade um jeden wäre, den Ed aus dem Wettbewerb kegelt. Daisy scheint wegen mangelnder Fanunterstützung jedoch permanent gefährdet.

Natürlich möchte jeder, der jetzt noch dabei ist, nächste Woche nach Blackpool, und eigentlich gönnt man es auch jedem.

Autor2
Karsten Heimberger

Ist recht :-) Vielen Dank!