Tanzsport: GOC 2015 Mannheim Ergebnisse aus dem Rosengarten

Autor(in): | aktualisiert am: 3.09.2015

Bericht von den German Open Championships Mannheim 2015 - Erster Teil

GOC 2015 Mannheim Profi-Tänzer Siegerehrung - Foto: (c) Salsango - Karsten Heimberger

GOC 2015 Mannheim Profi-Tänzer Siegerehrung – Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

Tanzsport, Mannheim. Die wichtigsten Ergebnisse der German Open Championships 2015 in Mannheim, die gestern am 20. Juni 2015 in Rosengarten Mannheim stattfanden, wollen wir kurz zusammenfassen:

Getanzt wurde in Konkurrenz der Weltverbände WDC (Profis) und der WDC AL (Amateure). Der DPV hatte seine besten Profi-Tänzer geschickt und war auch mit Tänzer Amateure Legaue (GAL)  vertreten. Auch Tanzpaare aus Österreich und der Schweiz waren teils recht erfolgreich am Start.

Hier soll es zunächst überwiegend um die Ergebnisse der Profi-Tänzer bei den GOC 2015 gehen. Wir werden im Verlauf der Woche noch ausführlich auf die Wettbewerbe und Tanzpaare eingehen.

Update: Zum Artikel der Ergebnisse der WDC Amateur League bei den GOC Mannheim 2015.

Ergebnis GOC 2015 Mannheim WDC-Profis Latein

Überragend war natürlich – besonders in der Gunst des Publikums – der Auftritt der amtierenden und mehrfachen Profi – Weltmeister Lateinamerikanische Tänze Riccardo Cocchi – Yulia Zagoruychenko. Das Paar aus den USA hat unter Tanzsport-Freunden schon fast den Status von Popstars. Entsprechend wird jeder Auftritt gefeiert und der Sieg von Riccardo Cocchi – Yulia Zagoruychenko bei den GOC 2015 Mannheim stand sowieso nie in Frage.

Bestes Tanzpaar aus Deutschland waren Valera Musuc – Nina Trautz auf Platz 5 und – schön, dass sie wieder “da” sind, aus der Schweiz kamen Sven Ninnemann – Nina Uzkureit auf Platz 6.

Reihenfolge im

Finale GOC Mannheim 2015 WDC Latein-Profis

  1. Riccardo Cocchi – Yulia Zagoruychenko aus den USA
  2. Dorin Frecautanu – Marina Sergeeva aus Moldavien
  3. Marek Fiksa – Kinga Jurecka Fiksa aus Polen
  4. Gunnar Gunnarsson – Marika Doshoris aus Großbritannien
  5. Valera Musuc – Nina Trautz aus Deutschland
  6. Sven Ninnemann – Nina Uzkureit aus der Schweiz

Dahinter sehr erfreulich und beeindruckend Dmitry Barov – Ekaterina Kalugina für Deutschland auf Platz 9 – manche im Publikum hatten schon auf das Finale getippt. Auf Platz 10 ebenfalls aus Deutschland David Riegler – Ksenia Makhortova, auf Platz 13 Jonatan Rodriguez Pérez – Jenny Singh-Müller. Weiter auf Platz 14 Michael Mudrik – Viktoriya Kucherenko, 16. Sergey Oladyshkin – Anastasia Weber und platzgleich auch Romano Bier – Elina Vdovin, 24. Marcus Schäfer – Katharina Hergenröder.

Immer eine Extra-Erwähnung wert sind die fleißigen Boris Baßler – Daniela Heinzmann aus Heppenheim, die hier 26. wurden, aber als einziges Tanzpaar sowohl im Latein- und im Standard-Wettbewerb starteten!

Aus Österreich kam zur dem GOC Mannheim 2015 Marvin Nigg – Claudia Obmascher auf Platz 15 und Roland Mader – Franziska Triebe-Mader auf Platz 23.

Ergebnis GOC 2015 Mannheim WDC-Profis Standard

Bei den Standard-Tänzern konnten sich die amtierenden Europameister Andrea Ghigiarelli – Sara Andracchio-Ghigiarelli auf Platz 1 durchsetzen und gaben den ebenso etablierten Eldar Dzhafarov – Anna Sazhina auf Platz 2 das Nachsehen. Auf Platz 3 das beste deutsche Tanzpaar in diesem Wettbewerb Steffen Zoglauer – Sandra Koperski. Ebenfalls erfreulich für den DPV noch im Finale und auf Platz 6 Rüdiger Homm – Katia Kanevskaya.

Update: Hier geht es zu den Fotos der WDC – Profi-Standard-Tänzer von den GOC Mannheim 2015.

Reihenfolge im

Finale GOC Mannheim 2015 WDC Standard-Profis

  1. Andrea Ghigiarelli – Sara Andracchio aus Großbritannien
  2. Eldar Dzhafarov – Anna Sazhina aus Aserbaidschan
  3. Steffen Zoglauer – Sandra Koperski aus Deutschland
  4. Stanislav Zelianin – Irina Cherepanova aus Russland
  5. Gaetano Iavarone – Manuela Napolitano aus Italien
  6. Rüdiger Homm – Katia Kanevskaya aus Deutschland

Aus Österreich angereist waren Florian Gschaider – Manuela Stöckl. Platz 11 war es diesmal und wohl auch das letzte Mal als aktives Tanzpaar bei den GOC in Mannheim. Das Tanzpaar plant, im Herbst den aktiven Tanzsport als Leistungssportler aufzugeben. Darüberhinaus bleiben sie dem Tanzsport natürlich erhalten.

Jens Kaiser – Ulrike Schulz aus Leipzig können sich über einen 10. Platz freuen. Weitere Profi-Tanzpaare aus Deutschland waren auf Platz 13 Volker Schmidt – Ellen Jonas und auf Platz 18 die oben bei Latein schon erwähnten Boris Baßler – Daniela Heinzmann. Im Publikum, aber nicht am Start waren Domen Krapez – Natascha Karabey das nominal beste Tanzpaar aus Deutschland.

Mehr aktuelle Tanzsport Nachrichten finden Sie unter dem Link vorn, mehr Tanz-Turniere und -Meisterschaften hier. Empfehlen wollen Ihnen auch unser Tanzsport-Magazin oder Sie klicken auf eines der Stichworte, die unter jedem Artikel stehen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.