Tanzsport: WDC-Profi-WM Kür Standard 2015 in Bonn

von: | aktualisiert am: 2.07.2016

Steffen Zoglauer - Sandra Koperski hoffen auf 3. WM-Titel in Folge

Steffen Zoglauer - Sandra Koperski auf Kurs WM 2015 Kür Standard - Foto: (c) Salsango - Karsten Heimberger

Steffen Zoglauer – Sandra Koperski auf Kurs WM 2015 Kür Standard – Foto: (c) Salsango – Karsten Heimberger

Der Tanzsport hat am 21. November 2015 einen 2. Höhepunkt, die WDC-Weltmeisterschaft Kür Standardtänze 2015 der Profi-Tänzer in Bonn. Dabei haben Steffen Zoglauer – Sandra Koperski und alle deutschen Tanzsport-Fans die Hoffnung auf den Weltmeister-Titel. Es könnte der 3. Titel in Folge, der Hattrick für Steffen Zoglauer – Sandra Koperski und den DPV werden.

Update: Es kam anders! Lesen sie dazu unseren Artikel Paul Lorenz Weltmeister mit neuer Tanzpartnerin beim WDC

Somit sorgt der Tanzsport mit seinen 2 Weltverbänden für eine fast kuriose Situation mit jedoch leicht bitterem Beigeschmack, nämlich dass in Bonn die WM Kür Standard 2015 der WDC-Profis stattfindet und einen Tag später in Wien die WM Kür Standard 2015 der WDSF Professional Division (siehe Bericht). Nach diesem Wochenende könnten Deutschland und Österreich je ein Weltmeister-Tanzpaar in der gleichen Disziplin bei den Profi-Tänzern haben – einen im traditionellen Verband der Profi-Tänzer WDC und einem im neuen WDSF-Profi-Verband.

Ein Vergleich „Besser“ oder „Schlechter“ verbietet sich von selbst, weil die Paare nicht in einem Turnier tanzen und sich auch sonst nicht auf Turnier-Ebene begegnen, sich aber übrigens gegenseitig allen Respekt zollen. Das sind Sportsgeister durch und durch, die die Leistungen des jeweils anderen anerkennen und schätzen. Dennoch wäre der direkte Wettkampf bei den unterschiedlichen Konzepten von Steffen Zoglauer – Sandra Koperski für den DTV und Vadim Garbuzov – Kathrin Menzinger für den ÖTSV doch schon sehr spannend!

Aber noch sind beide Turniere nicht getanzt, noch müssen beide Tanzpaare erst ihre Leistungen aufs Parkett zaubern und sie müssen die Besten sein. In diesem Spitzen-Sport muss man immer damit rechnen, dass ein Konkurrent einen auch überflügeln kann und das muss man dann anerkennend respektieren.

Deshalb drücken wir alle Daumen und aktivieren alle guten Geister, dass es gut gehen möge – zeitlich zuerst für Steffen Zoglauer – Sandra Koperski in Bonn.

Mindestens mit 2 starken Konkurrenten aus den letzten Jahren müssen Sandra und Steffen rechnen, mit Mikhail Avdeev – Olga Blinova aus den USA und Mikhail Nikolaev – Ksenia Kireeva aus Russland belegten im letzten Jahr noch die Plätze 3 und 4. Außerdem sind weitere Tanzpaare aus aller Welt am Start, die wir nicht recht einschätzen können, die aber sicher nicht nach Deutschland kommen, um „Unter ferner liefen“ genannt zu werden.

Schließlich sind auch aus Deutschland weitere interessante Tanzpaare am Start, nämlich die „jungen Wilden“ Jens Kaiser – Ulrike Schulz sowie die Lokalmatadore Niklas Neureuther – Katharina Reichel, neu im DPV und mit neuer Tanzpartnerin Paul Lorenz – Yulia Spesivtseva, die routinierten Viel-Starter bei Deutschen Profi-Tanzturnieren Dr. Boris Baßler – Daniela Heinzmann und wie die, die erfahrenen Tanzpaare Mario und Sabine Schiena sowie Volker Schmidt – Ellen Jonas.

Wünschen wir allen deutschen Tanzpaare alles Gute für ihre Tänze bei der Profi-WM Kür Standard 2015 im Hotel Maritim in Bonn!

Mehr aktuelle Meldungen aus dem Tanzsport finden Sie in unserem Tanzsport-Magazin.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert